Hallenstadtmeister

Wiedersehen im Finale

Torsten Bergmann zog eine positive Bilanz: „Die Endrunde war auch in diesem Jahr wieder gut besucht und sehr abwechslungsreich“, berichtet der Turnierverantwortliche vom NFV Kreis Braunschweig nach dem Finalspiel und ergänzt: „Keine Mannschaft ist da komplett abgefallen“. Im Endspiel kam es zum Wiedersehen zwischen Titelverteidiger Germania Lamme und Freie Turner. Schon in der Vorrunde war es in der Gruppe A zu diesem Aufeinandertreffen gekommen, das Lamme mit 4:1 für sich entscheiden konnte. 

Die Mannschaft von Sean Krebs zeigte wie schon im Vorjahr eine sehr gute Leistung, kämpfte sich nach der Gruppenphase gegen den TSV Timmerlah mit einem 2:0 ins Finale. Im zeiten Semifinale besiegten Freie Turner den VFL Leiferde mit 4:1. Das Finalspiel war eine zeitlang ausgeglichen. Mit den Landesliga-Spielern Marco Behrens, Marvin Fricke oder Chris Borgsdorf zwischen den Pfosten kamen die Braun-Weißen ins Rollen und siegten letztendlich deutlich mit 4:0. „Lamme hat versucht mit allem gegenzuhalten, aber Freie Turner haben ihre individuelle Klasse gezeigt“, bestätigt Bergmann. Im Spiel um Platz 3 besiegte Leiferde knapp Timmerlah mit 2:1. 

Oskar David Nowak (Freie Turner) und Jannik Scheike (VFL Leiferde) lagen nach dem Turnier mit jeweils sechs Treffern gleichauf. Das Stechen entschied der Leiferder Angreifer für sich und wurde bester Torschütze 2018. 

Zurück