Freie Turner stolpern überraschend bei Schlusslicht Lehndorf

Kämpferische Lehndorfer bezwingen Turner

„Wir sind heute an uns selber und an einer kämpferisch sehr gut eingestellten Lehndorfer Mannschaft gescheitert“, analysierte Turner-Coach Kai Olzem die überraschende Niederlage seines Teams in Lehndorf. Die Hausherren boten dem Tabellendritten aus dem Prinzenpark über die gesamte Spielzeit Paroli und verteidigten dabei sehr konzentriert. Durch energisches Pressing machte der LTSV dem Favoriten das Leben schwer und ließ so nur wenig Platz für einen strukturierten Spielaufbau. Zwar kamen die Turner dennoch zu einigen hochkarätigen Tormöglichkeiten, doch ein Treffer wollte für die Braun-Weißen nicht fallen. „Wir haben heute eine Fülle an Torchancen liegen gelassen. Dennoch haben wir über weite Strecken das Spiel kontrolliert. Der einzige Vorwurf, den ich meiner Mannschaft machen kann, ist der, dass wir kein Tor gemacht haben“, ergänzte Olzem.

Stattdessen waren es die Gastgeber, die in der 79. Minute den Treffer des Tages erzielten. Nach einem Einwurf kam im zweiten Versuch Matthias Fuhrmann im Strafraum an den Ball, nahm ihn mit der Brust runter und versenkte das Spielgerät aus rund neun Metern im linken Eck. Für LTSV-Trainer Kai van der Vorst und seine Mannschaft war es der verdiente Lohn nach zuletzt unglücklichen Punktverlusten. „Wir haben heute als Team über 90 Minuten hervorragend zusammen gespielt. Wir haben gefightet, gemacht und getan und wurde heute mal für unseren Aufwand belohnt“, so der Übungsleiter, der den Sieg auch als wichtiges Zeichen an die Konkurrenz versteht: „Wir haben uns den Sieg erarbeitet. Das war wichtig für die Moral und auch ein Statement im Abstiegskampf.“ Durch Sieg verlassen die Lehndorfer in der Tabelle den ungeliebten, letzten Platz und stehen vorerst auf Rang 14. Am kommenden Wochenende können sie in Grone mit einem erneuten Erfolg die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.

Zahlen & Fakten

Lehndorfer TSV: Rosselli – Ksienzyk, Fuhrmann (81. Schulz), Roth, Schulz, Leibe (71. Losch), Ahrenhold, Hartmann, Chromik, Böttcher, Ritterbach Trainer: Kai van der Vorst

Freie Turner: Keul – Fischer, Vrancic, Behrens, Omarkhiel (69. Nowak), Badiki, Neudorf (65. Ebeling), Kaupert, Fricke (45. Hintersdorf), Mastel, Neumann Trainer: Kai Olzem

Torfolge: 1:0 Matthias Fuhrmann (79.)

Quelle Regionalsport.de

Zurück