Tore satt!

„Das bringt Selbstvertrauen“

„Das war das, was uns in den letzten Wochen manchmal ein wenig gefehlt hat“, freute sich der Turnercoach nach dem höchsten Ligasieg der Freien Turner seit Jahren und fügte an: „Wir haben die Müdigkeit aus den Knochen geschüttelt!“ Sein Team übernahm gegen die defensiv eingestellten Gäste von Beginn an die Initiative, kam immer wieder über die Außen, wo mangels Alternativen Fabian Mastel einen guten Job machte („Dort ist er ab sofort eine Option“ – Olzem).

Eine feine Flanke von Domenik Müller köpfte Lennert Hoffie nach einer Viertelstunde ins Netz. Marco Behrens versuchte es kurz darauf, von rechts kommend, flach und schob FC-Keeper Dennis Koch den Ball durch die Beine ins Netz (21.). Noch vor der Pause hatten die Turner weitere Chancen nach schnellen Kombinationen. Mohammed Badiki traf schließlich aus dem Gewühl zum 3:0 (42.).

Die Gastgeber legten nach dem Seitenwechsel noch einen Gang zu. Christian Ebeling (58. Foulelfmeter/73.) und Badiki (66./77.) legten, jeweils von ihren Mitspielern sehr gut in Szene gesetzt, nach. Das zwischenzeitliche 5:1 durch Kevin Degenhardt (69.) war lediglich ein Strohfeuer der völlig überforderten Göttinger. „Meine Jungs waren einfach noch nicht satt“, zeigte sich Olzem nicht ohne Stolz. Joker Niklas Neudorf erhöhte direkt nach seiner Einwechslung auf 8:1 (81.). Den Schlusspunkt hinter dieser Braun-Weißen Gala setzte Masirullah Omarkhiel in der 90. Minute mit dem 9:1.

Olzem lobte im Nachgang nicht nur den Dreifach-Torschützen Badiki: „Er wurde von seinem Mitspielern exzellent in Szene gesetzt. Ich bin stolz auf meine Jungs. Wir haben es heute sehr gut gemacht.“ Doch: „Mo kann uns richtig helfen wenn er fit ist. Er sucht immer den Weg zum Tor und geht die dafür notwendigen Wege.“ Auch den Sieg wusste der 38-Jährige einzuordnen: „Grone ist jetzt auch nicht irgendwer. Die haben vor zwei Wochen noch den BSC Acosta geschlagen und in Lehndorf 2:2 gespielt.“

Netzte dreifach: Mohammed Badiki. Foto: Vollmer

Zahlen & Fakten

Freie Turner: Keul, Fischer, Hintersdorf, Fricke, Vrancic, Behrens, Müller (62. Omarkhiel), Badiki (79. Neudorf), Hoffie (71. Hartkopf), Mastel, Ebeling Trainer: Kai Olzem

FC Grone: Koch, Ludwig, Gorny Busching, Asllani, Koc (53. Koc), Schäfer (74. Pomper), Schall, Hehn, Borgardt (66. Blay), Gleitze Trainer:Jozo Brinkwerth

Torfolge: 1:0 Lennert Hoffie (17.), 2:0 Marco Behrens (21.), 3:0 Mohammed Badiki (42.), 4:0 Christian Ebeling (58. FE), 5:0 Mohammed Badiki (66.), 5:1 Kevin Degenhardt (69.), 6:1 Christian Ebeling (73.), 7:1 Mohammed Badiki (77.), 8:1 Niklas Neudorf (81.), 9:1 Masirullah Omarkhiel (90.)

Quelle Regionalsport.de

Zurück